Fakeshops schmittshop.de / drschmittshop.com Warnung: IBAN: DE72700400480795888700 Commerzbank, DE27700700240042560300 Deutsche Bank, DE03700222000020239336​0 Fidorbank, DE24100100100912680104 Postbank

    • bin auch darauf rein geflogen und habe diese Seite leider viel zu spät gefunden...

      Aktionen:
      - gerichtliche Mahnung (bringt wohl nichts)
      - Strafanzeige (Polizeidirektion Jena): TH1401-009884-17/1 (bringt zumindest ein Mü mehr Ermittlungsdruck und hoffentlich den Gauner hinter Gitter)

      Fernseher / 745 EUR
    • Wenn das so weitergeht landet diese elende story noch im verbraucherschutz tv.
      und zwar als lehrfilm wie man erfolgreich betrügt indem man:

      1. 40% der einnahmen an google adwords werbung überweist
      2. mit 10% der einnahmen waffeleisen kauft und an einige opfer versenden lässt
    • Hallo zusammen,

      ich verfolge das Forum schon etwas länger, leider habe ich es zu spät gefunden und auch bei diesem Online-Shop bestellt.

      Habe vor ein paar Tagen Online eine Anzeige gegen diesen Shop gemacht. Habe auch schon mit dem Polizisten telefoniert, der meine Akte nun hat. Wir haben nun abgewartet, da heute das Paket kommen soll. Es ist auch gekommen, nur ist das nicht der bestellte Fernseher drin sondern wie die meisten hier ein Waffeleisen.

      Daher werde ich nochmal mit ihm telefonieren und wir werden ebenfalls gegen den Shop eine Anzeige machen. Sobald ich ein Aktenzeichen erhalte, werde ich diesen auch posten, damit wir diese mit den anderen sammeln können.
      Bilder
      • IMG_1432.JPG

        40,39 kB, 482×512, 62 mal angesehen
      • IMG_1433.JPG

        40,52 kB, 512×482, 64 mal angesehen
      • IMG_1434.JPG

        48,59 kB, 482×512, 63 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MtoK () aus folgendem Grund: Bügeleisen statt Waffeleisen geschrieben

    • Guten Tag zusammen!

      Auch ich hab vor gut drei Wochen dort bestellt, hatte direkt überwiesen und auch eine Bestätigung des Zahlungseingangs erhalten (ich habe im Gegensatz zu vielen anderen jedoch keine Zahlungsaufforderung trotz geleisteter Zahlung erhalten). Ich wusste aus den - wie mir mittlerweile bekannt ist vollkommen aussagefreien, weil moderierten - Bewertungen bei provenexpert.com, dass die Lieferungen beträchtlich länger dauern, als im Shop angegeben und dachte mir erstmal nichts dabei - ich erwartete sogar, dass die Lieferung mehrere Wochen dauern würde. Letzte Woche dann wollte ich mal freundlich nach dem Status per Mail fragen, keine Reaktion. Auf der Suche danach, was eine 01806-Hotline eigentlich kostet, bin ich dann früher oder später über dieses Forum gestolpert. Im ersten Moment (vermutlich, weil ich nicht wahrhaben wollte, dass mir eine echt große Summe verloren geht) nahm ich an, dass hier viele tendenziell eher nervöse Leute unterwegs sind, die einen Tag nach überschrittener Lieferfrist sofort zur Polizei rennen.

      Es folgten von mir insgesamt 44 erfolglose Versuche den Shop über die Hotline zu erreichen. Glücklicherweise scheint deren Telefonanlage das nicht abzurechnen, denn ich rufe von einem Prepaid-Handy aus an und dort müsste ich das ja spätestens innerhalb von 24h sehen, dass das Guthaben weniger wird - ist aber nach 5 Tagen immer noch nicht der Fall. Wenigstens das scheint noch vernünftig bei dem Shop zu sein (oder der dicke Hammer folgt noch).

      Ein weiterer Versuch gestern den Status der Bestellung zu erfahren per Mail. Auch auf diesem Kanal nach wie vor Stille. Heute wurde ich dann doch langsam etwas realistischer und damit auch nervöser. Ich habe dann per Mail ein Storno des Auftrags geschickt (sogar insgesamt zwei Mal) inkl. der Aufforderung die geleistete Vorkasse auf mein in der Mail genanntes Konto innerhalb einer gewissen Frist zurück zu überweisen (ein gewisses Maß an Form muss denke ich auch aus juristischer Sicht gewahrt bleiben).

      Zu meiner Überraschung habe ich tatsächlich darauf eine Reaktion erhalten. Die Stornierung wurde bestätigt und angeblich wird das Geld auf mein Konto zurück überwiesen. Ob das tatsächlich passiert, bleibt jetzt natürlich abzuwarten. Sollte das nicht innerhalb der von mir gesetzten Frist geschehen, folgt Anzeige und ggf. Mahnbescheid (obwohl hier jemand eine Seite vorher schreibt, dass das Zustellen eines solchen nicht möglich war, es wäre also interessant, ob bisher schon irgendwer erfolgreich einen Mahnbescheid erwirkt und zustellen lassen hat).

      Vielen Dank für alle zusammengetragenen Informationen und auch wenn hier keiner was davon mitgekriegt hat, entschuldige ich mich wegen meiner Naivität und Ungläubigkeit.

      Viele Grüße

      Manuel
    • Ich habe das Logistikzentrum in Frankfurt kontaktiert, und habe ich diese Rückmeldung bekommen:
      _____________________
      Sehr geehrter Herr xxx,
      bei dem Paket handelt es sich um ein Geschenk der Firma SchmittShop. Wir wurden von dieser beauftragt, die Versendung vorzunehmen. Die Ware ist bezahlt und Sie können diese auch behalten.
      Leider hat SchmittShop seine Kunden anscheinend nicht ausreichend über die Geschenke informiert, da wir hier bereits mehrere Rückmeldungen bekommen haben. Es wurden wohl Geschenke an alle Kunden mit Lieferverzögerungen verschickt.
      Sollten Sie die Ware nicht behalten wollen, bitte wenden Sie sich an SchmittShop bzw, senden die Ware an diesen zurück, da dieser der Auftraggeber ist.
      Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
      _____________________
    • wilriker schrieb:


      ..Im ersten Moment (vermutlich, weil ich nicht wahrhaben wollte, dass mir eine echt große Summe verloren geht) nahm ich an, dass hier viele tendenziell eher nervöse Leute unterwegs sind, die einen Tag nach überschrittener Lieferfrist sofort zur Polizei rennen.

      .....Vielen Dank für alle zusammengetragenen Informationen und auch wenn hier keiner was davon mitgekriegt hat, entschuldige ich mich wegen meiner Naivität und Ungläubigkeit.

      Viele Grüße

      Manuel
      Hi Manuel,

      das geht vielen so. Die Anzeigequote liegt im allgemeinen (wenn man das länger macht, in Foren oder Clubs oder Gruppen zu schreiben) so rund bei 10 % der Geschädigten oder schlechter. Stets kann man kommen sehen, dass irgendwer einen Besuch beim Schädiger oder "Moskau Inkasso" ins Spiel bringt, Leute wollen glauben, obwohl Fakten dagegen sprechen......... alles kein Problem, das liegt wohl in der Natur des Menschen.

      Von den Forenschreibern hier wird niemand als Volldepp gesehen, der auf sowas reinfällt, denn es ist wirklich nicht schlecht gemacht, eigentlich ziemlich gut durchdacht und richtig gut aufgebaut.
      Entschuldigen brauchst du dich sicher nicht, aber deine Ehrlichkeit ehrt dich mächtig.

      Bitte berichte weiter über dein Vorgehen, Reaktionen usw.
    • Tracker schrieb:

      Ich habe das Logistikzentrum in Frankfurt kontaktiert, und habe ich diese Rückmeldung bekommen:
      _____________________
      Sehr geehrter Herr xxx,
      bei dem Paket handelt es sich um ein Geschenk der Firma SchmittShop. Wir wurden von dieser beauftragt, die Versendung vorzunehmen. Die Ware ist bezahlt und Sie können diese auch behalten.
      Leider hat SchmittShop seine Kunden anscheinend nicht ausreichend über die Geschenke informiert, da wir hier bereits mehrere Rückmeldungen bekommen haben. Es wurden wohl Geschenke an alle Kunden mit Lieferverzögerungen verschickt.
      Sollten Sie die Ware nicht behalten wollen, bitte wenden Sie sich an SchmittShop bzw, senden die Ware an diesen zurück, da dieser der Auftraggeber ist.
      Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
      _____________________
      Nehme an, dass das mit "dem Geschenk" genau so geplant ist. Es gibt nicht viele Möglichkeiten warum dieser Aufwand betrieben wird. Verschleierung und Hinhaltetaktik bleiben da übrig.

      Ein Gedanke kam mir neulich noch....
      Mit nachgewiesenen Sendungsnummer und der damit verbundenen Zustellung lassen sich vielleicht auch Bewertungsportale beeindrucken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kaiolito ()

    • Kaiolito schrieb:

      Bitte berichte weiter über dein Vorgehen, Reaktionen usw.
      Werde ich tun. Ich hab die Frist auf nächste Woche Mittwoch gesetzt. Auch wenn der Shop von Rücküberweisung innerhalb von 1-3 Werktagen spricht/schreibt, warte ich dennoch meine gesetzte Frist ab. Und danach gibt es dann eben rechtliche Schritte, wenn die Frist tatenlos verstreicht.

      Aber auch dann, falls ich zu den wenigen Glücklichen gehören sollte, die ihr Geld zurück kriegen, werde ich das hier schreiben. In dem Fall muss ich allerdings von einer Anzeige absehen, denn dann könnte ich dem Shop allenfalls nicht fristgemäße Lieferung vorwerfen - und das ist meines Wissens nach kein Verbrechen. :D
    • Das ist kein Geschenk! Sie verarschen uns. Ein Tag bevor diesen Waffeleisen bekam ich EMail vom Schmittshop, dass die Lieferung bereits versandt wurde und unten stand die Ware meine Kamera mit dem Preis. Was soll denn Geschenk sein???

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wilkosz ()