Ich bin auf der Plattform Ebay-Kleinanzeigen betrogen worden (Heli - Saskia Guerlek)

    • Ich bin auf der Plattform Ebay-Kleinanzeigen betrogen worden (Heli - Saskia Guerlek)

      Hallo,

      ich bin vor 1,5 Wochen auf einen/eine BetrügerIn reingefallen. Bei Ebay-Kleinanzeigen nennt sich diese Person Heli mit Wohnsitz in 63303 - Dreieich (Hessen). Ich habe auf folgendes Konto 900 Euro überwiesen:

      Saskia Guerlek
      IBAN: DE48100110012622017105

      Naiv wie ich war, habe ich nicht einmal die Kontoverbindung hinterfragt. Die Polizei hat mir gestern mitgeteilt, dass das ein Konto der N26 Bank sei und diese Konten oft von Betrügern missbraucht werden. Jetzt habe ich total viele Fragen und bin einfach nur wütend und enttäuscht.

      (1) Gibt es noch weitere Opfer?
      (2) Wie kann es sein, dass ich dieses Profil noch immer bei den Kleinanzeigen aufrufen kann? Meiner Meinung nach, sollte man Ebay dafür gleich mitverklagen.
      (2) Die Worte des Polizisten haben sich durchaus bestätigt. Ich habe in mehreren Posts gelesen, dass viele, die betrogen worden sind, auf Konten der N26 Bank überwiesen haben. Es ist mir absolut unverständlich, wie diese Bank weiterhin in dieser Form agieren darf und es dadurch den Betrügern leicht gemacht wird, Menschen "auszurauben".
      (3) Was denkt ihr, gibt es überhaupt einen Funken an Hoffnung, dass man sein Geld zurückbekommt?

      Liebe Grüße

      [list][*]
      [/list]
    • Hallo, ebay kleinanzeigen ist eigentlich dafür gedacht, dass man Ware persönlich abholen geht. Wenn man für 1000 € Ware von wildfremden Leuten kauft, verstehe ich nicht, warum du keine Bar-Nachnahme oder Paypal ausgemacht hast, mit Käuferschutz.

      Es wird nicht den Betrügern leicht gemacht, sondern die Schuld liegt bei einem selbst, das man sich auf eine Risiko einlässt.

      Um was für eine Art von Ware geht es denn überhaupt? Wie sollte es denn überhaupt verschickt werden? Hast du einen Sendungsnachweis? Bei Transportfirmen geht auch manchmal etwas verloren.

      Ich würde zum jetzigen Zeitpunkt auch noch nicht von betrogen worden sprechen, sondern von vermutlich betrogen worden. Du hast uns nicht einmal erzählt, wie und was genau passiert ist, postest aber schon die Bankverbindung eines wildfremden Menschen. Ist das angemessen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sauron ()

    • Danke für deine Antwort,

      erstmal finde ich es total merkwürdig, dass man von manchen, nur weil man nicht sofort vom schlechten im Menschen ausgeht, direkt erstmal zurechtgewiesen wird, dass der Fehler bei einem selber liege. Eine ziemlich verdrehte Weltsicht, aber nun gut. Es geht um ein Roland TD 30 Drummodul (im weitesten Sinne ein Musikinstrument). Ich habe nicht damit gerechnet, dass Betrüger auch in diesem Nischenbereich agieren. Nachdem das Geld überwiesen wurde, brach der Kontakt komplett ab. Es wurde nicht mehr auf meine E-Mails oder die Nachrichten, die ich über die Chatfunktion von Ebay-Kleinanzeigen schrieb, geantwortet. Ferner habe ich auch keine Sendungsnummer o.Ä. erhalten. Was soll das denn sonst sein, wenn nicht Betrug? Soll ich jetzt nochmal eine Woche warten? Ebay hat im Zusammenhang mit dieser Person bereits Sanktionierungen verhängt, mit der Mitteilung, dass es ihnen leid tue, dass diese mich nicht erreicht hätten. Super! Was soll ich dazu sagen. Ja, in meinen Augen ist das angemessen.

      Liebe Grüße
      • am besten hätten sie direkt ihre ganze Geschichte erzählt, dann müsste man nicht ständig nachhaken und bohren. Im Nachhinein betrachtet sind sie trotzdem selbst schuld. Wie gesagt, Bar Nachnahme oder Paypal mit Käuferschutz oder Abholung. Sie müssen sich doch selbst zugestehen, dass sie ziemlich leichtgläubig waren. Dass sie sich nun zurecht gewiesen fühlen, war keineswegs meine Absicht. Sie sollten lediglich vorsichtiger sein. Bleibt zu hoffen, dass Sie Ihr Geld wieder sehen. Ich wünsche Ihnen jedenfalls viel Glück bei ihrem Vorhaben. Helfen kann Ihnen nur noch die Polizei oder Gott der Allmächtige.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Sauron ()

    • ... manche Leute haben "die Weisheit anscheinend mit mit Löffeln gefressen" ...

      bewiesen dürfte sicherlich die Tatsache sein, dass, wenn nur der Köder gross genug ist, auch alsbald ein Fisch anbeisst !!!
      Es ist natürlich SAURON zu wünschen, nie in eine solche Situation zu geraten ... aber wer weiss ...!!!
      Weder die Polizei noch irgendwelche höhere Instanzen können da helfen, sondern nur eine konzertierte Aktion aller Betroffenen; leider ist jedoch speziell in D die Justiz hilflos ... wer jetzt der Meinung ist ... wir driften hier in Richtung "rechts" ab; sei`s drum ... vor einiger Zeit gab es hier einen "Komiker", der sich daran delektierte, wie "Toll das Leben in Litauen" sei; nach dem Hinweis auf den dortigen Strafvollzug war dann plötzlich "Sendepause"...!!!
    • Ich hätte nie damit gerechnet, dass mir das passieren würde. Nachdem ich mich nun zwangsläufig mit der Thematik beschäftigen musste, war das natürlich dumm von mir, da die Wahrscheinlichkeit offensichtlich sehr hoch ist, dass es einen erwischt. Ich finde es einfach nur traurig, was hier abgeht. Bald ist es soweit und man kann niemanden mehr vertrauen. Es gibt wirklich Menschen ohne Gewissen und das ist erschreckend. Menschen, die andere Menschen abzocken, die hart für ihr Geld arbeiten. Damit das nicht mehr passiert, hoffe ich, dass so viele User wie möglich diese Nachricht lesen und vor dieser Person gewarnt werden. Wenn sich andere Opfer finden, ist es vielleicht ganz hilfreich, sich zusammenzuschließen, um ggf. mehr erreichen zu können. Wenn ich eine Meinung über meine Dummheit gewünscht hätte, dann würde ich meine Mutter anrufen und hätte mich nicht extra in diesem Forum anmelden müssen. Also, wertlos, wenig hilfreich und vor allem überflüssig.

      LG
    • Adam Dunst schrieb:

      Wenn ich eine Meinung über meine Dummheit gewünscht hätte, dann würde ich meine Mutter anrufen und hätte mich nicht extra in diesem Forum anmelden müssen.
      Also, wertlos, wenig hilfreich und vor allem überflüssig.
      Der ist gut .. :lach:

      Das war schon richtig, dass du es veröffentlicht hast .. lass dich nicht klirre machen.

      Hast du noch die Anzeigennummer oder einen Screen?

      @Sauron
      Und auf NN würde ich mich auch nie einlassen .. wer weiß, was da ankommt.

      [IMG:https://i.ebayimg.com/thumbs/images/g/IJAAAOSwWhVb1JoU/s-l225.jpg] hier wurde auch abgezogen.
    • ein forum in honululu , mit skurrilen lichtgestalten , kann höchstens seelischen beistand leisten. ich persönlich bin der Ansicht, daß 99% ehrlich sind und einige, wenige die gute Sache kaputt machen. ich finde es nicht gut, dass man die Polizei in frage stellt, sie kann eben doch dafür sorgen, dass man das Geld zurückerhält. in diesem forum sind sicherlich nicht nur gutmenschen, sondern auch Strolche, die sich darüber freuen, dass Bankverbindung und persönliche Daten gepostet werden.überlasst den Job der Polizei und nicht irgendwelchen privatermittlern.

      bei einem Roland TD 30 Drummodul veräppelt zu werden, ist schon sehr suspekt und lässt auf Branchenerfahrung schließen. taucht der Name des vk vielleicht in der Szene auf? vielleicht selber DJ oder Betreiber eines Musikladen s oder angestellt in einem solchen geschäft? soziale Medien schon gecheckt?

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Sauron ()

    • Wisst ihr, wie ich hier Bilder einfügen kann? Dann würde ich euch die komplette Anzeige hochladen. Übrigens hat mich gestern gegen 23 Uhr jemand von Ebay kontaktiert und mir gesagt, dass das Profil am 23.10 Sanktioniert wurde (am 22.10 habe ich das Geld überwiesen) und mir dadurch die gute Frau (Mann?) auch gar nicht mehr via Kleinanzeigen-Chat antworten konnte. Allerdings habe ich auch ihre E-Mail-Adresse. Auch hier habe ich keine Antworten auf meine Fragen erhalten. Hätte ich einen Warnhinweis von Ebay bekommen, dann hätte ich das Geld womöglich noch retten können. Aufgrund der Tatsache scheint es wohl noch andere erwischt zu haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Adam Dust ()

    • was meinst du mit unregelmäßig? @Sauron

      Auf der Überweisung steht nur noch die BIC: NTSBDEB1XXX

      Das habe ich nach der Überweisung gar nicht mehr beachtet. Der Polizist hat mir eben gesagt, dass das die N26 Bank ist. Da man dort mittlerweile über das Internet in ein paar Minuten ein Konto eröffnen kann, wird das wohl häufig missbraucht. Ich finde das mega erschreckend. Auf der einen Seite fordern alle mehr Datenschutz und auf der anderen Seite gibt es mittlerweile solch laxe Vorschriften für die Banken. Hauptsache man kann schnell kapital generieren. Dann ist die Sicherheit auf einmal nicht mehr so wichtig. Na gut, das ist ein anderes Thema...
    • die Person hat ja Name und Vorname angegeben und die IBAN. Ist denn bei der Buchung Name und Vorname identisch? Oder gibt es da eine Abweichung? Wenn du nach deren E-Mail-Adresse suchst, gibt's denn da irgendwas in sozialen Medien oder so? So djs kennen sich doch sicherlich alle untereinander. Vielleicht findest du einen DJ in dem Ort und kannst den mal bei Facebook anhauen, ob der Frau sowieso kennt oder das Gerät aus Anzeige Xy schon mal gesehen hat. Oft leihen sich Musiker auch solche teuren Geräte untereinander.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sauron ()

    • Adam Dust schrieb:

      Auf der Überweisung steht nur noch die BIC: NTSBDEB1XXX
      Solltest Du einen speziellen Betreff eingeben??

      Ansonsten muss ich Dir recht geben. Einen darauf hinzuweisen, dass man selbst Schuld ist bringt nicht weiter. Man ärgert sich so schon genug über sich selbst.
      Ich muss gestehen, dass ich schon einige Käufe über Ebay KA gemacht habe, und habe auch irgendwelchen Fremden Geld überwiesen. Bis dato bin ich von Betrügern verschont geblieben.
      Vielleicht ist es Glück oder ein besonderes Gespür....
      Die große Mehrheit der VK auf KA sind, mMn, immer noch seriös.

      Adam Dust schrieb:

      Wisst ihr, wie ich hier Bilder einfügen kann?
      Unten auf "Dateianhänge" klicken und "hochladen", dann "einfügen"
      Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Orson Welles)
    • Sauron schrieb:

      ...bei einem Roland TD 30 Drummodul veräppelt zu werden, ist schon sehr suspekt ...
      ohne Dir was unterstellen zu wollen ...

      ich finde es suspekt, dass sich jemand nur anmeldet um einem Betrugsopfer die eigene Naivität unter die Nase zu reiben, und mal kräftig zurecht zu stutzen...

      und natürlich wird auch gleich noch auf die Möglichkeiten der hier im Forum Beschäftigten hingewiesen ...
      (Diskussion ausgeschlossen)

      Sauron schrieb:

      ein forum in honululu , mit skurrilen lichtgestalten , kann höchstens seelischen beistand leisten
      Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.
    • Ist das üblich so, daß man direkt blöd angemacht wird hier im Forum? Dann könnt ihr mich gleich wieder löschen. Man schreibt nicht einen Satz, dann wird einem schon Dummheit unterstellt.

      Wenn man sich das Impressium ansieht, ist doch Honolulu zu sagen, völlig angemessen.

      Dem Opfer hingegen habe ich doch auch wenn ich es kritisiert habe, meine Hilfe angeboten. Wie ich bereits geschrieben habe, bin ich selbst Opfer!

      Was ich geschrieben habe, ist weder falsch, noch diskriminierend, noch das Opfer verschmähend. Also echt. Wenn das falsch angekommen ist, entschuldige ich mich aufrichtig dafür.

      Die Polizeiarbeit ins Lächerliche abgleiten zu lassen, finde ich ebenfalls nicht angemessen. Der eine hat halt Glück und bekommt sein Geld, der andere hat halt Pech, da nichts zu holen ist. Warten wir doch einfach mal ab, wie die Sache ausgeht. Evtl. bekommt das Opfer sein Geld zurück, hoffentlich.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Sauron ()

    • Sauron schrieb:

      Ist das üblich so, daß man direkt blöd angemacht wird hier im Forum?
      Nein ... deswegen habe ich ja gesagt, dass es mir suspekt vorkommt, dass Du Dich extra anmeldest um ein Betrugsopfer zurecht zu stutzen (wie gesagt, ohne Dir etwas unterstellen zu wollen)


      Sauron schrieb:

      Wenn man sich das Impressium ansieht, ist doch Honolulu zu sagen, völlig angemessen.
      von mir aus darfst Du auch Timbuktu schreiben ... ich persönlich bin nur der Meinung, dass dieses Forum mehr kann als nur seelischen Beistand zu leisten...

      Sauron schrieb:


      Dem Opfer hingegen habe ich doch auch wenn ich es kritisiert habe, meine Hilfe angeboten.
      Bezugnhemend auf Deinen ersten Post, wegen dem Du Dich ja extra angemeldet hast, ist das wohl untergegangen

      Sauron schrieb:

      Was ich geschrieben habe, ist weder falsch, noch diskriminierend, noch das Opfer verschmähend.
      das ist richtig.
      Es stimmt auch dass jeder der kleinanzeigen nicht so nutzt wie vorgesehen (nämlich Verkäufer aufsuchen, bar bezahlen und mit der Ware wieder zu gehen), sich im Anschluß nicht unbedingt wundern muss wenn das sauer Ersparte ohne Gegenleistung weg ist.
      Aber ich bin der Meinung, dass eine sich ständig wiederholende Zurechtweisung nicht wirklich hilfreich ist.


      Sauron schrieb:

      Die Polizeiarbeit ins Lächerliche abgleiten zu lassen, finde ich ebenfalls nicht angemessen.
      Hat das jemand getan?
      Es wurde lediglich darauf hingewiesen, dass es sehr viel Glück bedarf dass ein Betrugsopfer bei kleinanzeigen wieder an sein Geld kommt ...
      Was wird passieren? Anzeige bei der Polizei mit den Daten die man hat. Dass sich dahinter eine reale Person, oder tatsächlich der Verkäufer verbirgt, wäre dann das "sehr viel Glück" von dem ich sprach.
      Was ist also das Ergebnis? Der TE hat Lehrgeld bezahlt.



      So, und bevor ich noch einen Hinweis auf OT bekomme würde ich sagen wir belassen es dabei...
      Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.
    • Streitet euch jetzt nicht, es ist schon schlimm genug, dass es überhaupt eines Forums für Geschädigte bedarf. Irgendwie habe ich die Möglichkeit Dateien anzuhängen nicht. Wo finde ich das genau?

      Übrigens sollte ich meine E-Mail-Adresse nennen, damit man mir auf diese Adresse die Kontodaten schicken kann. Von dieser Adresse habe ich die IBAN erhalten: Sa.Guerlek@web.de

      Jetzt leuchtet mir auch ein wieso. Vermutlich arbeitet Ebay-Kleinanzeigen mit Algorithmen, die mögliche Betrüger aufspüren sollen. Ich vermute, wenn eine IBAN der n26 Bank im Chatverlauf auftaucht, wird diese Person überprüft. Anders kann ich mir das Vorgehen des Betrügers nicht erklären. Ich habe heute nochmal mit meiner Bank telefoniert. Auch haben gesagt, dass es nahezu unmöglich ist, sein Geld zurückzubekommen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Adam Dust ()