Geheimplan gegen Deutschland - das blüht uns wenn die Nazis wieder an die Macht kommen

    • Kaiolito schrieb:

      Vergewaltigungen und Massenvergewaltigungen (übrigens kommen davon die derzeit meisten in Indien vor) waren, sind und werden es immer sein, unglaublich schlimm, egal von wem verübt.
      Dann sollte es dich doch sehr beunruhigen, dass sie nach deinem erwähnten Ersten Weltkrieg als Straftat nahezu verschwunden- und kein deutsches Alltagsphänomen geworden sind, dass es aber heute wieder zu sein scheint. X(
      Und das liegt nunmal nicht daran, dass der Deutsche plötzlich meint, er müsse sich dringend wieder zurückentwickeln zu einem Menschen mit kranken perversen Trieben und tierischem Sexualverhalten X(
      Die Ironie ist die Lust an der Distanz zu Dingen, deren Nähe Unlust erzeugt.
    • Da du das nicht verstehst oder verstehen willst, erübrigt sich jedes weitere Posting.
      Du hast natürlich grundsätzlich völlig recht, alle anderen liegen falsch.
      Deine Argumente, incl. aller Statistiken, sind unschlagbar, was soll ich kleines Licht noch dazu schreiben.


      Und die Erde ist sicher eine Scheibe.

      Belassen wir es dabei.
    • Wollmilchsau schrieb:

      Kaiolito schrieb:

      Vergewaltigungen und Massenvergewaltigungen (übrigens kommen davon die derzeit meisten in Indien vor) waren, sind und werden es immer sein, unglaublich schlimm, egal von wem verübt.
      Dann sollte es dich doch sehr beunruhigen, dass sie nach deinem erwähnten Ersten Weltkrieg als Straftat nahezu verschwunden- und kein deutsches Alltagsphänomen geworden sind, dass es aber heute wieder zu sein scheint. X( Und das liegt nunmal nicht daran, dass der Deutsche plötzlich meint, er müsse sich dringend wieder zurückentwickeln zu einem Menschen mit kranken perversen Trieben und tierischem Sexualverhalten X(
      Oh Mist,
      hatte vergessen zu aktualiesieren.

      Du vergisst die Zeit von 1939 - 1945, dazu könnte ich gut 1.000 Seiten verlinken.
      Dann könnte ich so gut 100.000 Seiten von Vergewaltigungen von katholischen Priestern innerhalb von Deutschland durch eben deutsche Priester verlinken, nachgewiesen seit so rund 1970..... aber offensichtlich gab es diese Vergewaltigungen von Kindern durch Deutsche Katholiken überhaupt nicht......

      Belassen wir es jetzt wirklich dabei.

      Du hast in allem Recht, ich liege falsch und habe keinen Sinn für Realität. Ich kenne keine Statistiken und du bist der Einzige der alles weiß.
      Damit kann ich gut leben.
    • Kaiolito schrieb:

      Und die Erde ist sicher eine Scheibe
      Siehst du, jetzt haste auch mal recht :lach:

      Kaiolito schrieb:

      Du hast natürlich grundsätzlich völlig recht, alle anderen liegen falsch.
      Nein, ich bin nur sehr überzeugt davon, recht zu haben und ich habe an keiner Stelle behauptet, dass du unrecht hast :)

      Wir diskutieren doch nur, niemand will irgendwem was schlechtes und jeder ist halt so, wie er ist und das ist auch gut so :)
      Die Ironie ist die Lust an der Distanz zu Dingen, deren Nähe Unlust erzeugt.
    • ??
      Du hast behauptet, dass ich von der Realität sehr weit entfernt bin.
      Das ist so ziemlich nahe dran, unrecht zu haben.

      Aber ich nehme dir das nicht übel, warum auch immer.
      Dafür bin ich vielleicht einfach zu demokratisch und lege einen extremen Wert auf das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten.
    • Einer geht noch :)

      Kaiolito schrieb:

      aber offensichtlich gab es diese Vergewaltigungen von Kindern durch Deutsche Katholiken überhaupt nicht......
      So lange nicht, bis sie es nicht mehr verschweigen konnten :)

      Egal also, von welchen schlimmen Zuständen wir sprechen, jeder gehört an die Öffentlichkeit und niemand sollte versuchen, sie jahrzehntelang zu leugnen.
      Und da ist es egal, ob die Kirche der Täter ist oder eine Regierung. :)
      Die Ironie ist die Lust an der Distanz zu Dingen, deren Nähe Unlust erzeugt.
    • Da sind wir doch dann doch sehr nah beieinander.
      Ergänzt gehört dein letzter Satz nur um den Zusatz:

      .... unabhängig von Religion, Staatsangehörigkeit oder Hautfarbe.

      Dann wären wir richtig beieinander. denn ein Verbrechen bleibt immer ein Verbrechen, ob in der Vergangenheit, Gegenwart oder in der Zukunft und egal durch wen.
      Natürlich macht es das nicht besser, was derzeit passiert und das muss enden, hatte ich schon mehrfach geschrieben. Aber nicht mit Hass, sondern durch das durchgesetzte Strafgesetzbuch.
      Das ist etwas was ich gerne möchte, auch wenn das Leben und meine Wünsche keinen Ponyhof sind.

      Ich hoffe, dass der Wille des Volkes hier erkannt und dann auch umgesetzt wird, aber ich hoffe auch, dass dieser Wille sich nicht gegen alle Menschen richtet, die vielleicht nicht das Glück hatten innerhalb der EU geboren zu sein.
      Ich wünsche mir, dass sich fremde Menschen integrieren, hier arbeiten, Familien gründen und die Kinder dieser Familien dann zum Wohlstand des Volkes beitragen.
      Nicht alle meine Wünsche werden in Erfüllung gehen, aber mit Hass wird keiner meiner Wünsche erfüllt werden.
      Ich glaube halt einfach an das gute im Menschen, zumindest bei recht vielen. Das ist vielleicht mein Fehler.
    • Kaiolito schrieb:

      Da sind wir doch dann doch sehr nah beieinander.
      :thumbsup:

      Kaiolito schrieb:

      .... unabhängig von Religion, Staatsangehörigkeit oder Hautfarbe.
      :thumbsup:

      Richtig, es geht nicht um Hass gegen bestimmte Herkunftsländer.
      Es geht immer um das, was sie tun und es spielt absolut keine Rolle, woher sie kommmen. :)

      Wenn sich dann herausstellt, dass eine Vielzahl aus einem bestimmten Herkunftsland stammt, dann verurteilt man auch nicht global alle Menschen aus diesem Herkunftsland - sondern immer nur die Tat des Einzelnen. :)
      Ein Multi-kulturelles Gewaltproblem, das die eigene Kultur dabei nicht ausschließt. ;)
      Die Ironie ist die Lust an der Distanz zu Dingen, deren Nähe Unlust erzeugt.